NSC#3 – Long Tail Keyword Recherche und Content Planung

Nischenseiten Challenge Teil 3Im heutigen dritten Beitrag zur Nischenseiten Challenge möchte ich darauf eingehen, wie ich meinen Content plane und auf welche Quellen ich zurückgreife. Nachdem ich im letzten Beitrag erklärt habe, wie ich meine Nische gefunden und analysiert habe, geht es im nächsten Schritt vor allem darum, sämtliche Infos zusammenzutragen, die für meine Zielgruppe von Bedeutung sind. Ich muss also herausfinden, welche Fragen rund um das Thema Espressomaschine gestellt werden und was die User im Zusammenhang mit diesem Thema in die Suchmaschine eingeben.

Long Tail Keyword Recherche

Beim Aufbau meiner bisherigen Nischenwebsites habe ich mir immer ein Hauptkeyword herausgesucht und noch zwei oder drei zusätzliche Keywords hinzugefügt, für die ich optimieren und ranken möchte. Automatisch wurden meine Seiten dann auch unter bestimmten Long Tail Keywords gefunden.

Bei meiner Espressomaschinen Nischenseite werde ich den umgekehrten Weg gehen und mich als erstes auf die Long Tail Keywords konzentrieren. Die Rankings für das Hauptkeyword sollen sich dann mit der Zeit automatisch entwickeln.

Im Folgenden möchte ich aufzeigen, welche Schritte ich dabei unternehme und welche Tools ich dazu verwende.

Im ersten Schritt gehe ich wieder in den Google Keyword Planer und gebe mein Hauptkeyword „Espressomaschine“ ein. Neben dem Hauptkeyword zeigt mir Google noch eine ganze Menge weitere Keywords an, die eine Relevanz zum Thema Espressomaschine haben.

Update 04.10.2016: Durch ein neues Update beim Google Keyword Planer werden für das Suchvolumen nur noch ca. Werte angezeigt. Für die Recherche von Hauptkeywords ist das Tool somit nur noch bedingt geeignet. Die Long Tail Keyword Recherche kann jedoch weiterhin mit dem Keyword Planer durchgeführt werden, da bei den Long Tails die Angabe zum Suchvolumen zwar von Vorteil ist, aber nicht zwingend notwendig.

Wer auch bei den Long Tail Keywords genaue Angaben zum Suchvolumen haben möchte, wird um ein kostenpflichtiges Tool wie beispielsweise SE – Cockpit nicht herum kommen.

Diese Keyword Vorschläge lade ich mir herunter und speichere sie in eine Excel Liste.

Long Tail Keyword Recherche

 

In der Excel Tabelle lösche ich erst einmal alle Spalten heraus, so das nur noch das Keyword und das zugehörige Suchvolumen stehen bleiben.

Wenn man nun bei Google einen Suchbegriff eingibt, erhält man automatisch Vorschläge angezeigt, die den Suchbegriff eingrenzen, die so genannten Long Tail Keywords.

Long Tail Keyword Recherche suggestEs wäre ein Menge Arbeit, wenn man diese Keywords alle einzeln herausschreibt. Ich nutze daher das Tool http://ubersuggest.org/. Dieses Tool zeigt mir sämtliche Suchbegriffe an, die bei Google Suggest ausgegeben werden.

Long Tail Keyword Recherche uebersuggest

 

Ich gebe also mein Hauptkeyword Espressomaschine ein, wähle die Ländereinstellung „Deutsch“ und klicke auf „suggest“. Umgehend erhalte ich alle Vorschläge auf einer Seite aufgelistet. Anschließend klicke ich auf „Get“ und speichere alle Ergebnisse in einer weiteren Excel Liste ab.

Long Tail Keyword Recherche herunterladen

Im nächsten Schritt lasse ich alle erhaltenen Vorschläge wieder durch den Keyword Planer laufen. Dabei gebe ich nicht alle Keywords auf einmal ein, sondern nehme immer nur 50 Stück, da das Tool nicht alle auf einmal verarbeiten kann. In diesem Fall lasse ich mir keine Suchvorschläge mehr anzeigen, sondern nehme nur noch die Ergebnisse, die ich bei der Suche eingegeben habe.

Danach lade ich mir die Ergebnisse wieder herunter und füge Sie in die erste Excel Tabelle mit den Vorschlägen ein. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, habe ich insgesamt 1242 Keywords, die in die weitere Bearbeitung einfließen.

Long Tail Keyword Recherche excel

Wie man sehen kann, lasse ich auch die Keywords mit nur durchschnittlich 10 Suchanfragen pro Monat in der Liste stehen. Natürlich werde ich nicht zu jedem einzelnen Keyword einen Artikel veröffentlichen, wenn ich jedoch eine Keywordphrase irgendwo sinnvoll in einem Text unterbringen kann, dann mache ich das auch.

Jetzt geht es darum, sämtliche Keywords aufzuteilen und sinnvoll zu verknüpfen. So kann ich beispielsweise alle Suchbegriffe in einem Bereich zusammenfassen, die etwas mit Siebträger Espressomaschinen zu tun haben. In einem weiteren Bereich sind alle Keywords mit den Herstellern von Espressomaschinen (Espressomaschine DeLonghi usw.) zusammengefasst. Anschließend habe ich viele verschiedene Bereiche, aus denen ich dann Kategorien oder auch nur einzelne Artikel machen kann.

Und natürlich werden auch einige Keywords dabei sein, die man aus der Liste löschen kann, da sie entweder nicht passen oder auch teilweise doppelt enthalten sind. Am Schluss habe ich dann allerdings schon einmal eine richtige Grundlage, um umfangreichen Content mit verschiedensten Artikeln zum Thema Espressomaschinen erstellen zu können.

Wenn man jetzt einen Artikel zu einem bestimmten Long Tail Keyword erstellen möchte, kann man selbstverständlich noch einmal zu ubersuggest.org gehen und die Suchphrase noch einmal eingeben, somit erhält man noch einmal weitere Long Tail Keywords, die im Text mitverarbeitet werden können.

Bei der Texterstellung muss man logischerweise immer darauf achten, dass er hauptsächlich für den Besucher geschrieben ist. Der Leser sollte also nicht merken, dass der Text zum Teil auch für eine Suchmaschine aufgesetzt wurde. Vor allem bei den Long Tail Keywords gibt es Wortverbindungen, die sich im Text manchmal nicht passend verarbeiten lassen.

Beispiel: „espressomaschinen gebraucht gastronomie“ – Hier sollte man den Text dann schon so schreiben, dass es sich auch vernünftig lesen lässt. Man könnte hier zum Beispiel schreiben „eine gebrauchte Espressomaschine für die Gastronomie“. Google kann diese Zusammenhänge inzwischen gut erkennen.

Foren und Frage/Antwort Portale

Die Long Tail Keyword Recherche ist der wichtigste Part bei der Content Planung. Das ist jedoch noch nicht alles. Um meine Zielgruppe besser kennenzulernen, schaue ich mich in themenrelevanten Foren und Frage/Antwort Portalen um.

Hier bekomme ich einen guten Eindruck, welche Fragen zu meinem Thema aufkommen und was darüber berichtet und geschrieben wird.

Bei den Frage-Anwort-Portalen ist vor allem gutefrage.net recht interessant. Hier habe ich auch zum Thema Espressomaschine einige Einträge gefunden.

Frage Antwort Portale Recherche

Um themenrelevante Foren ausfindig zu machen, gibt man bei Google entweder „Keyword + Forum“ ein oder den folgenden Befehl: keyword inurl:forum

Klickt man sich bei den einzelnen Einträgen ein wenig durch, erhält man weitere Erkenntnisse, was andere User zum Thema schreiben oder welche Produkte häufig empfohlen werden. Sämtliche Fragen oder Einträge, die ich als wichtig und interessant für meine Zielgruppe einschätze, kommen in meine Excel Datei. Oftmals kann man die Fragen einem bestimmten Bereich in der Keywordliste direkt zuordnen.

Das W-Fragen Tool

Bei der Content Planung gehört das W-Fragen Tool definitiv zu einem meiner Lieblingstools. Hier gibt man einfach sein Keyword ein und man bekommt automatisch sämtliche W-Fragen aufgelistet, die im Internet zum entsprechenden Keyword eingegeben werden.

Das W-Fragen-Tool

 

Man könnte dabei im Prinzip zu jeder einzelnen Frage einen extra Artikel veröffentlichen. Wem bei der Content Erstellung die Ideen einmal ausgehen, braucht sich nur das Tool zu öffnen, das Keyword eingeben und schon hat man neue Vorschläge, die auf der eigenen Seite thematisiert werden können.

Inhalte finden mit Market Samurai

Eine weitere interessante Funktion bietet auch das Market Samurai Tool, das ich eigentlich hauptsächlich nur zur Konkurrenzanalyse verwende. Jedoch gibt es bei diesem Tool auch den extra Menü Punkt „Find Content“. Hier kann man sich Inhalte sortieren lassen, die im Netz veröffentlicht wurden. Beispielsweise aus Blogs, bei YouTube oder Yahoo Answers. Es ist eine weitere hilfreiche Funktion, um nach relevanten Inhalten zu suchen.

Content Recherche Market Samurai

Wie man sieht, kann man Market Samurai in vielerlei Hinsicht einsetzen. Es ist nicht ausschließlich für die Konkurrenzanalyse ein sehr wertvolles Tool.

Was schreibt der Wettbewerb

Im letzten Schritt der Content Planung schaue ich mir dann noch an, was meine Mitbewerber zu diesem Thema schreiben. Dabei überprüfe ich die ersten zwanzig bis dreißig Suchergebnisse zum Hauptkeyword in der Google Suche und schaue mir auch die Ergebnisse an, die mir bei bestimmten Long Tail Keywords angezeigt werden. Auch ein Blick auf Hersteller Seiten kann für die Content Planung sehr hilfreich sein.

Fazit

Zugegeben, die hier vorgestellte Methode ist etwas zeitaufwendig. Diese Arbeit muss jedoch nur einmal gemacht werden. Auf die erstellte Excel Liste mit allen Keywords und Artikelideen kann ich immer wieder zurückgreifen, wenn ich neuen Content erstellen möchte. Zudem lerne ich mit dieser Methode meine Zielgruppe besser kennen und finde heraus, mit welchen Fragen und Problemstellungen sich meine Zielgruppe befasst. Basierend darauf, kann ich auf meiner Seite entsprechende Lösungen anbieten.

4 Gedanken zu „NSC#3 – Long Tail Keyword Recherche und Content Planung“

  1. Ein klasse Artikel. Ich informiere mich aktuell über Nischenseiten und deren Erstellung etc.. Da ist dieser Artikel Gold wert. Leicht verständlich und nachvollziehbar geschrieben. Danke dafür.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Test