Backlinks von bestehenden Projekten überprüfen – 13 Wochen Projekt #10

Backlinks von bestehenden Projekten überprüfenNicht nur die Inhalte müssen bei bestehenden Projekten überprüft werden. Auch die Backlinks einer Seite dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Neben den Inhalten sind Backlinks nach wie vor einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei Google.

Nachdem ich mir in der Vorwoche die Inhalte genauer angesehen habe, waren in der vergangenen Woche des 13 Wochen Projektes die Backlinks an der Reihe.

Nach einer Bestandsaufnahme stand die Entscheidung an, ob ich die aktuellen und erreichten Rankings nur halten möchte, oder ob weitere Positionen nach oben machbar sind bzw. ob es sinnvoll ist, weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Es gibt verschiedene Wege und Maßnahmen, die man beim Linkaufbau umsetzen kann. Was ich diesbezüglich genau gemacht habe, erfährst du in diesem Artikel.

Bestehende Backlinks überprüfen

Im ersten Schritt ging es für mich darum, eine Bestandsaufnahme durchzuführen. Für jedes einzelne Projekt lege ich mir von Anfang an eine Excel Liste an, in der ich alle Backlinks festhalte.

Darin sind die einzelnen Linkquellen und das zugehörige Linkziel ( Startseite oder Unterseite) notiert. Zudem vermerke ich bei jedem Link die Linkart ( Forum, Content Link, Social Media etc.), den Ankertext und ob der Link Do Follow oder No Follow ist. Somit habe ich einen guten Überblick über das gesamte Backlinkprofil.

Diese Liste habe ich dann mit den Links, die mir in der Google Search Console zu jedem einzelnen Projekt angezeigt werden, abgeglichen und aktualisiert.

Rankings erhalten oder Rankings verbessern ?

Meine Backlinkliste war relativ schnell aktualisiert. Anschließend habe ich mir die aktuellen Rankings zu meinen Projekten angesehen. Daraufhin traf ich für jedes einzelne Projekt eine Entscheidung, ob ich die bestehenden Rankings einfach nur halten möchte, oder ob ich weitere Plätze nach oben in Angriff nehmen kann.

Rankings halten

Je nach Konkurrenzsituation gestaltet sich das sehr unterschiedlich. Auch wenn man vermeintlich geringe oder auch gar keine Konkurrenz hat, kann es nie schaden, wenn immer wieder mal ein neuer Link dazu kommt. Im Idealfall geschieht das aufgrund von guten Inhalten automatisch, ohne das man etwas dafür tun muss. Oftmals muss man allerdings selbst nachhelfen.

Wenn man hier und da mal einen neuen Link aufbaut und hin und wieder frischen Content auf die Seite bringt, hat man gute Chancen, die bestehenden Positionen zu halten, sofern sich an der Konkurrenzsituation nichts großartiges ändert.

Rankings verbessern

Anders sieht es jedoch aus, wenn man im Ranking weiter nach oben steigen will. Natürlich gilt auch hier wieder, das On Page die nötigen Voraussetzungen bereits geschaffen wurden. Das heißt, in Bezug auf die Inhalte sowie die technische Umsetzung muss alles bestmöglich umgesetzt sein. Anschließend kann man sich um neue Links kümmern.

Nachfolgend erkläre ich dir, wie ich dabei im einzelnen vorgegangen bin.

Neue Backlinks aufbauen

Wenn ich neue Backlinks aufbauen möchte, schaue ich mir immer erst mein Linkprofil an, um zu überprüfen, welche Arten von Backlinks und wie viele davon ich bereits habe. Anschließend kann ich relativ schnell erkennen, welche Backlinks noch fehlen bzw. meiner Seite gut tun würden.

Vorrang haben grundsätzlich immer Backlinkstrategien, die zusätzlich auch neue Besucher auf meine Seiten spülen. In der Regel führe ich die drei folgenden Schritte durch:

1 . Standardstrategien

Zuerst schaue ich mir alle mir bekannten Standartstrategien an. Das können Foren oder einfache Blog Kommentare sein, aber auch etwas aufwendigere Methoden wie beispielsweise Blogparaden, Videos oder Gastartikel. Ich überlege mir, welche meiner bekannten Strategien für das jeweilige Projekt zum aktuellen Zeitpunkt am sinnvollsten ist.

2. Backlinks der Konkurrenz

Des Weiteren überprüfe ich Mithilfe von Backlinkcheckern die Backlinks meiner Konkurrenz bzw. von Seiten, die relevant zu meinem Thema sind. Wenn man beispielsweise eine Seite zum Thema Akkuschrauber hat, kann man grundsätzlich alle Linkprofile von Handwerkerseiten oder anderen Werkzeugseiten recherchieren.

Während der Recherche schaue ich mir an, welche Links ich davon einfach nachbauen kann. Diese Vorgehensweise wende ich sehr gerne an, da man immer wieder mal neue Einblicke von Backlinkstrategien anderer Webseitenbetreiber bekommt.

3. Umsetzungsplan erstellen

Nachdem ich die ersten beiden Schritte erledigt habe, erstelle ich mir einen genauen Umsetzungsplan. Bei meiner Recherche letzte Woche habe ich jede Menge Ideen und Linkquellen ausfindig gemacht. Diese kann ich unmöglich alle gleichzeitig umsetzen.

Also habe ich mir die für mich am sinnvollsten erscheinenden Möglichkeiten herausgesucht und daraus einen kleinen Umsetzungsplan entworfen. Das gute an einem solchen Plan ist, das man nicht mehr groß überlegen muss, wo man am besten neue Links her bekommt, sondern das man sich gleich an die Umsetzung machen kann.

Fazit

Die Wichtigkeit von Backlinks bei einer Nischenseite brauche ich nicht mehr groß erwähnen. Sie sind einer der wichtigsten Rankingfaktoren bei Google. Es gibt unzählig viele Möglichkeiten, um an neue Links zu kommen. Das ganze bringt allerdings nicht viel, wenn man sich nicht auch an die Umsetzung macht.

Der Backlinkaufbau ist manchmal eine unangenehme und langwierige Angelegenheit. Wenn man aber dran bleibt und Schritt für Schritt weiter arbeitet, erhält man auch entsprechende Ergebnisse in Form von guten Platzierungen im Google Ranking.

Ein Gedanke zu „Backlinks von bestehenden Projekten überprüfen – 13 Wochen Projekt #10

  1. Hallo Jens, zum wiederholten male stoße ich bei meinen SEO Analysen auf deine Seite, Respekt!
    Du schaffst es mit einer relativ jungen domain und nicht allzuvielen backlinks
    immer wieder in die top 10 bei meinen Themen.
    Guter Artikelaufbau und interessant zu lesen, toll wären vielleicht noch ein paar Auszüge deiner Auswertung zum Linkprofil.
    Beste Wünsche fürs neue Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.